ähnlich wie Tune up...


  Startseite
  Über...
  Gästebuch

http://myblog.de/hesse-rad

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mittel der Konfliktdarstellung?

Hermann Hesse verwendet als zentrales Mittel der Konfliktdarstellung die Beschreibung von Gegensätzen und Kontrasten.

Zum Beispiel beschreibt er ausführlich das schlechte Gefühl und den inneren Konflikt, den Hans Giebenrath nach seinem Examen hatte. Er war sich sicher, durchgefallen zu sein und ärgerte sich über sich selbst. Als er dann aber später das Ergebnis seines Examen erfährt, ist seine Freude dafür doppelt so groß. Er besteht nämlich das Examen als Zweitbester.

Hesse stellt Hans Giebenrath auch mit einem seiner Mitstreiter gegenüber. Während dieser aus der Großstadt Ulm kommt, ist ein kleines Dorf im Schwarzwald die Heimat von Hans; während der Ulmer mit zwölf Anderen aus seiner Schule zu dem Examen kommt, tritt Hans Giebenrath als einziger aus seinem Dorf an; während der Ulmer sich sicher ist, dass er unabhängig vom Examensergebnis aufs Gymnasium gehen wird und später studieren gehen wird, ist der Vater von Hans dagegen, dass sein Sohn das Gymnasium besucht. Er lehnt die Frage seines Sohnes sogar mit Entsetzen ab.

Bereits die ersten beiden Kapitel konstruiert Hermann Hesse kontrastreich. Im ersten Kapitel beschreibt der Autor den Stress, den Hans bei der Examensvorbereitung hat; im zweiten Kapitel dagegen lässt Hesse Hans dagegen die Freiheit genießen.

28.5.08 22:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung